Archiv der Kategorie 'Allgemeines'

Symphonie oder Kakophonie der Meinungen?

Sonntag, den 30. Juli 2017

Früher hätte ich Zeitungen des Springer Verlages wie „Die Welt“ oder „Bildzeitung“ wegen meinungsmäßiger Gleichschaltung und strategischer Manipulationen, deren sie sich im Dienste einer höheren Sache bedienten, gemieden. Heute greife ich zu „Die Welt Kompakt“, wenn sich die Gelegenheit etwa bei Zugfahrten ergibt. Ich bin immer wieder erstaunt darüber, was man an jedenfalls nach meinen […]

Call for Papers

Montag, den 5. Juni 2017

Call for Papers Spezieller Teil im ORDO – Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft zum Thema „Bedingungsloses Grundeinkommen“ Wieder einmal zittert die Welt, massenhaft Arbeitsplätze zu verlieren. In der ersten industriellen Revolution glaubten die Arbeitnehmer, dass sie Maschinen um ihre Arbeitsplätze bringen werden. Mit der Globalisierung war in der zweiten industriellen Revolution ein […]

Nationalstaat, Subsidiarität und Wettbewerb

Sonntag, den 22. Januar 2017

1. Der Nationalstaat, überhaupt das Nationale, ist ins Gerede gekommen. Erstens wohl, weil manche glauben, im Zeitalter der Globalisierung mache es keinen Sinn mehr, in nationalen Kategorien zu denken, vielmehr sei die zunehmende Entgrenzung der Lebensbereiche die adäquate Basis modernen polit-ökonomischen Denkens. Auf Europa bezogen leitet sich daraus die Forderung mancher Protagonisten nach „mehr Europa“ […]

The Battle of (Great) Britain
Fear of Decline, Migration and Sovereignty

Donnerstag, den 8. September 2016

„We decide on something, leave it lying around, and wait and see what happens. If no one kicks up a fuss, because most people don’t understand what has been decided, we continue step by step until there is no turning back.“ (Jean-Claude Juncker, 1999) Now they have really done it. On the 23 June 2016 […]

Call for Papers

Montag, den 18. April 2016

Call for Papers Spezieller Teil in ORDO – Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft zum Thema Ungleichheit heute Die Diskussion um die Ungleichheit nimmt wissenschaftlich und politisch Fahrt auf. Es geht um dreierlei: Die Verteilung der Einkommen, die Verteilung der Vermögen und die Verteilung der Chancen. Auf allen drei Feldern ist die Unkenntnis […]

Gastbeitrag
Hans-Werner Sinn: Partykiller mit gutem Grund

Montag, den 25. Januar 2016

Das Typische am „Geschäftsmodell Deutschland“ ist der starke industrielle Kern der Wertschöpfung insgesamt sowie die auffallend hohe Weltmarktorientierung der einschlägigen Branchen. Der Erfolg beruht dabei oft auf wissensintensiven und individualisierten Lösungen, die in einer eng vernetzten Landschaft aus Wirtschaft und Wissenschaft günstige, schwer kopierbare Voraussetzungen finden. Selbstverständlich ist dieser Erfolg jedoch nicht, er muss täglich […]

Wie der GRADUALISMUS Ihnen das letzte Hemd auszieht

Mittwoch, den 13. Januar 2016

„Gradualism in theory is perpetuity in practice.“ —William Lloyd Garrison (1805 – 1879) Ändert sich etwas ruckartig, haben die meisten Menschen keine Schwierigkeit, die Veränderung zu erkennen. Sie sind sich noch bewusst, wie das „Vorher“ aussah im Vergleich zum „Nachher“. Anders ist es, wenn sich etwas sehr langsam und in kleinen Schritten ändert. Eine solche […]

Die Werte der Wirtschaft (7)
Wettbewerb jenseits der Grenzmoral

Samstag, den 9. Januar 2016

Das Jahr 2015 war kein gutes Jahr für den Respekt, der unserer gemeinsamen Werteordnung entgegengebracht wird. Nach dem Betrug des ADAC bei der Verleihung des Preises „Gelber Engel“ im Vorjahr 2014 haben sich in diesem Jahr insbesondere Volkswagen und der Deutsche Fußballbund als Sünder ertappen lassen, die in erheblichem Umfang unsere Werteordnung missachtet haben. Man […]

3. Würzburger Ordnungstag (3)
Quo vadis Europa?
Zu den Folgen eines Brexit für die EU

Donnerstag, den 7. Januar 2016

Ein erster Blick auf den europäischen Integrationsprozess der Nachkriegszeit zeigt ein beeindruckendes Bild: Mittlerweile 28 souveräne Staaten haben sich in der EU zu einem Binnenmarkt zusammengeschlossen mit prinzipiell offenen Grenzen, freiem Handel von Waren und Dienstleistungen, freiem Finanzverkehr, Niederlassungsfreiheit von Unternehmen und grenzüberschreitende Freizügigkeit der Arbeitskräfte. Hinzu kommen eine Gemeinsame Agrarpolitik, verschiedene zentrale Unterstützungsfonds im […]

Lehren aus der Griechenlandkrise

Donnerstag, den 10. Dezember 2015

Nach knapp fünf Jahren andauernder Griechenlandkrise und kurz vor Ablauf des Jahres 2015 ist das Thema „Griechenland“ gegenwärtig in den Medien deutlich in den Hintergrund getreten. Gleichwohl erscheint es sinnvoll, zu diesem Zeitpunkt danach zu fragen, ob und gegebenenfalls welche Lehren bisher aus dieser Krise gezogen wurden. Dabei soll der Ursprung der Staatsschuldenkrise den Ausgangspunkt […]