Archiv der Kategorie 'Alle Kategorien'

OECD: Die Abgabenbelastung von Arbeitnehmern
Ergebnisse und kritische Anmerkungen zur Methodik

Freitag, den 17. April 2015

Berechnungen der OECD für das Jahr 2013 Die OECD veröffentlicht für ihre Mitgliedsländer seit Jahrzehnten regelmäßig Daten über die Lohnsteuer- und die Sozialabgabenbelastung typischer Arbeitnehmerhaushalte. Nach der aktuellsten Untersuchung wurde ein lediger Arbeitnehmer in Deutschland im Jahr 2013 bei einem Durchschnittslohn in Höhe von 45 170 Euro (OECD 2014: 26) mit 49,3 Prozent im Durchschnitt […]

BlogDialog
Der Mindestlohn macht Deutschland nicht gerechter
Arbeitsmarktforscher Ronnie Schöb im Interview

Donnerstag, den 16. April 2015

Im WiSt-Interview spricht der Arbeitsmarktexperte Ronnie Schöb über das zehnjährige Jubiläum der weitreichendsten Arbeit- und Sozialreformen in der jüngeren Geschichte der Bundesrepublik, das hiesige Beschäftigungswunder und die negativen Folgen des Mindestlohnes. Herr Professor Schöb, der Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde gilt seit Anfang dieses Jahres. Bei Ökonomen stößt er überwiegend auf Kritik. Warum soll […]

Frankfurt, Lübeck und was nun?

Mittwoch, den 15. April 2015

1. Zeitreise in Frankfurt Franz Josef Degenhardt sang damals, 1969, davon, „dass das bloße Geschichten bleiben, die man den Enkeln erzählen kann!“ Von den Geschichten habe ich einiges aus nächster Nähe gesehen, als ich in den frühen 1970er Jahren gegenüber dem alten Hauptgebäude der Universität Frankfurt wohnte. Auch damals gefiel mir nicht, was ich auf […]

Der Mindestlohn und was er dem Berufsausbildungsmarkt antut

Montag, den 13. April 2015

Zumeist wird die Einführung des gesetzlichen Mindestlohnes hinsichtlich ihrer allokativen Nebenwirkungen auf dem Arbeitsmarkt oder hinsichtlich ihrer distributiven Konsequenzen diskutiert. Daneben verursacht sie – von vielen gar nicht wahrgenommen – aber zudem auch allokative Wirkungen im Ausbildungsbereich, die alles andere als erfreulich sind. Denn auch hier beeinflusst der Mindestlohn die Lohnunterschiede. Lohnunterschiede geben auf einem […]

Gastbeitrag
Externe Geldgeber im Fußball – Fluch oder Segen?

Samstag, den 11. April 2015

Wenn es um Regulierungsfragen geht, ist jede Branche etwas Besonderes. Jedenfalls behaupten Branchenvertreter gern, ihr Wirtschaftszweig funktioniere nach eigenen Gesetzen und deshalb sei für ihn eine Sonderbehandlung vonnöten. Auch Fußballfunktionäre weisen seit Langem auf produktionstheoretische Besonderheiten hin, aufgrund derer der Profifußball kein Wirtschaftszweig wie jeder andere sei. So hat sich das Bundeskartellamt im Zusammenhang mit […]

Ordnungspolitischer Kommentar
Hilfe für die Generation Praktikum?
Zur Wirkung des Mindestlohns für Praktikanten

Donnerstag, den 9. April 2015

Kennen Sie auch jemanden in ihrem Bekanntenkreis, der in Praktika steckengeblieben zu sein scheint? Immer wieder hört und liest man von einer umherziehenden Schar hoch qualifizierter, hart arbeitender, aber schlecht bezahlter Praktikanten, die trotz zahlreicher, langer und einschlägiger Praktika keinen Job finden. In den Medien spricht man gar von der „Generation Praktikum“. Arbeitsministerin Andrea Nahles […]

Griechenland (15)
Kann man verlorene Steuermoral wieder aufbauen?
Ein (nicht nur) griechisches Problem

Dienstag, den 7. April 2015

Die Hängepartie wird sich noch eine Weile hinziehen. Griechenland benötigt dringend die Auszahlung weiterer Hilfsgelder, aber es wird sie erst erhalten, wenn die Reformliste die Geberländer überzeugt. Oder wenn diese aus übergeordneten europapolitischen Motiven zustimmen, auch ohne überzeugt zu sein. Voraussichtlich wird es am 24. April, beim Treffen der europäischen Finanzminister in Riga, zu einer […]

Griechenland (14)
Allein gegen Alle
Griechenland spielt weiter Vabanque

Sonntag, den 5. April 2015

Die griechische Regierung von Alexis Tsipras steht vor einer „mission impossible“. Erfüllt sie die Reformauflagen der „Brüsseler Gruppe“, schicken sie die Wähler in die politische Wüste. Hält sie sich aber an die vollmundigen Wahlversprechen, drehen ihr die Gläubiger den Geldhahn zu. In beiden Fällen ist sie politisch erledigt. Ihre Strategie war von Anfang an, die […]

EZB-Politik: Wie einige wenige auf Kosten vieler gewinnen

Donnerstag, den 2. April 2015

„… soviel Geld läßt sich, weiß Gott, nicht mit etwas Gutem verdienen.“ —Friedrich Schiller (1759 – 1805), Kabale und Liebe, Fünfter Akt, Fünfte Szene, Miller. Auf einer Konferenz erzählte mir ein Anleger (nennen wir ihn Herrn X) freudestrahlend, wie „wunderbar“ die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) doch sei. EZB-Präsident Mario Draghi sei sein „bester Freund“, […]

Deflation in der Euro-Zone
Problem oder Phantom?

Dienstag, den 31. März 2015

„If markets don’t work, have government intervene. If government intervention doesn’t work, have government intervene further.” (Jeff Hummel) Die Deflation hat Europa fest im Griff. Das glauben zumindest Mario Draghi und die EZB. Deflation ist nicht mehr als ein Gespenst. Davon sind Jens Weidmann und die Deutsche Bundesbank überzeugt. Tatsächlich ist die Inflationsrate für die […]